Konzept

Pädagogisches Konzept U3 in der Tagespflege

 

Bildungsauftrag „ Dem Kind in seiner Entwicklung Raum und Zeit geben“

 Die Bildung des Kindes beginnt bereits mit der Geburt und ist ein lebenslanger Prozess. Sehen, laufen, sprechen, Gefühle entfalten und bei anderen deuten: Das alles müssen sich Babys erst aneignen, herausfiltern. Besonders Kinder unter 3 Jahren sind auf Fürsorge und Orientierung durch eine erwachsene Person angewiesen. Sie lernen Schritt für Schritt und mit zunehmendem  Alter ihre Bedürfnisse zu äussern und über Sprache zu artikulieren. Frühkindliches Lernen passiert über den Körper, die Feinsinne und Gefühle. Kinder entwickeln die Strukturen, mit denen sie ihre soziale, sachliche und geistige Welt erfassen, aus ihren eigenen Erfahrungen. Kinder erkunden ihre Umwelt mit grosser Neugier durch erforschen, entdecken, gestalten und experimentieren, so sammeln sie täglich neue Erfahrungen. Sie haben Spass daran, Neues auszuprobieren und im Spiel anzueignen. Die Kinder brauchen Zeit, Sicherheit, Freiheit, Geborgenheit und Rituale, dazu dient auch ein fester Tagesrhythmus. Darum gebe ich den Kindern in meiner Tagespflege immer etwas mehr Raum zur Verfügung dass die Kinder möglichst selbstständig eigene Erfahrungen sammeln und dadurch lernen. Ein fester Tagesrhythmus mit immer wiederkehrenden Essen-, Hygiene, Spiel- und Ruhezeiten dient den Bedürfnissen und Entwicklungserfahrungen des Kindes. Ich schaffe viele Möglichkeiten damit die Kinder in Ihrer Entwicklung und auf Grund der Bildungsbereiche unterstützt und gefördert werden indem  ich die Räume entsprechend anregend vorbereiten und Impulse sowie diverse altersentsprechende Angebote setzen.                                                    

 

[Weltentdecker] [Über mich] [Tagesablauf] [Konzept] [Schwerpunkte] [Projektzeit] [Eingewöhnung] [Dokumentation] [Elternarbeit] [Fortbildung] [Fotoecke] [Preise] [Aktuelles] [Öffnungszeiten] [Lage] [Impressum]